World of Tanks - Glücksritter: Update zu Entschädigungen

  • Kommandanten!



    Glücksritter hat viele Spieler angesprochen. Aus vielerlei Gründen verschlechterte sich im Laufe
    des letzten Spieltages die Leistung der Weltkarte. Clans konnten keine Gefechte arrangieren und
    Spielern war es nicht mehr möglich, ihre persönlichen Boni zu verwalten. Gleichzeitig wurden die
    arrangierten Gefechte mit Verzögerungen ausgetragen, wodurch sich ihre Zeitfenster überschnitten.


    Die größten technischen Probleme der Weltkarte sind mittlerweile behoben und wir
    arbeiten weiterhin an der Optimierung.



    Wie geht es weiter?


    Wir werden das Event nicht neu starten: den ganzen Tag über wurden viele normale
    Gefechte gespielt und ein Zurücksetzen des Fortschritts von zehntausenden Spielern wäre unfair.



    Stattdessen machen wir folgendes:

    • Alle Strafen für Nicht-Antritte am 21. Januar werden den betroffenen Clans erlassen.

    • Außerdem werden alle Clan-Ruhmespunkte, die aufgrund dieser Probleme abgezogen wurden, zurückgegeben.
      Außerdem erhalten die Clans eine Entschädigung in Höhe von 100 Forschungspunkten für jede technische Niederlage.
      Diese Punkte werden in Kürze gutgeschrieben.

    • [size=12]Der Preispool wurde um 800 Fahrzeuge erhöht; daher entsprechen die Fahrzeugkosten in persönlichen Ruhmespunkten
      der Anzahl an Ruhmespunkten, die der Spieler auf Rang 10 800 gesammelt hat.
      Hintergrund ist der Mehraufwand aller, die technische Probleme hatten, um zu einem Preisfahrzeug zu gelangen.

    • [size=12]In den Auktionen sind 200 zusätzliche Fahrzeuge verfügbar – insgesamt könnt ihr 600 ersteigern.

    [color=#D3D3D3]



    Wir danken euch für euer Verständnis.


    Ausrücken!




    [size=10]Quelle: World of Tanks